Paarkonflikte

* Dreiecksbeziehungen entflechten
* Neue Lebensabschnitte bewältigen (Pensionierung, Kinder werden erwachsen, gute Trennung ....)
* Wir wollen es „besser“ machen.


Denkanstösse für Männer, die fremdgehen           

  1. Nicht die Partnerin ist das Problem. Sondern ich habe eines oder mehrere, die ich versuche, mit meiner Affäre selbst zu regulieren.
  2. Ich verheimliche die Affäre nicht vor meiner Partnerin, weil sie die Wahrheit nicht ertragen würde, sondern weil ich Angst vor den Konsequenzen habe.
  3. Wenn die Partnerin nach der Wahrheit verlangt, gehört es zur Grundhaltung von Wertschätzung, ihr gegenüber, sie nicht zu belügen.
  4. Wenn die Partnerin mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen, ob körperlicher oder psychischer Art, zu kämpfen hat, muss die Wahrheit unverzüglich auf den Tisch.
  5. Wenn ich feststelle, dass ich das Interesse an meiner Partnerin verliere, sollte ich ihr nicht zumuten, noch länger mit mir zusammen zu leben.


Denkanstösse für Frauen, die fremdgehen           

  1. Nicht der Partner ist das Problem. Sondern ich habe eines oder mehrere, die ich versuche, mit meiner Affäre selbst zu regulieren.
  2. Ich verheimliche die Affäre nicht vor meinem Partner, weil er die Wahrheit nicht ertragen würde, sondern weil ich Angst vor den Konsequenzen habe.
  3. Wenn der Partner nach der Wahrheit verlangt, gehört es zur Grundhaltung von Wertschätzung, ihm gegenüber, ihn nicht zu belügen.
  4. Wenn der Partner mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen, ob körperlicher oder psychischer Art, zu kämpfen hat, muss die Wahrheit unverzüglich auf den Tisch.
  5. Wenn ich feststelle, dass ich das Interesse an meinem Partner verliere, sollte ich ihm nicht zumuten, noch länger mit mir zusammen zu leben.

 

 

Zum Anfang